Rüdiger Veit
Fürs Land. Für die Menschen.

Pressemitteilung:

26. August 2016

Ein Jahr in den USA leben und arbeiten

Der SPD-Bundestagsabgeordnete Rüdiger Veit unterstützt deutsch-amerikanisches Austauschprogramm: Bewerber aus Gießen

Im September 1983 riefen der Deutsche Bundestag und der Kongress der Vereinigten Staaten von Amerika ein Austauschprogramm für Schüler und Schülerinnen, sowie für junge Berufstätige und Auszubildende ins Leben. Dieses Programm leistet einen wichtigen Beitrag zur Verbesserung des deutsch-amerikanischen Verständnisses und ermöglicht jedes Jahr jungen Menschen einen einjährigen Aufenthalt in den USA. Finanziert durch ein Stipendium des Parlamentarischen Patentschafts-Programm (PPP), welches Reise-, Programm und Versicherungskosten beinhaltet, soll ein Netzwerk geknüpft werden zwischen Menschen in den USA und in Deutschland.

Pressemitteilung:

08. Juli 2016

Arbeitsministerium unterstützt schwerbehinderte Arbeitslose des Gießener Jobcenters mit knapp 1,5 Mio. Euro

Rüdiger Veit (SPD) informiert aktuell

„Wir möchten mit diesem Modellprojekt in Gießen schwerbehinderte arbeitslose Menschen intensiv begleiten und an den Arbeits- bzw. Ausbildungsmarkt heranführen und nachhaltig integrieren“, erklärte der heimische Bundestagsabgeordnete Rüdiger Veit (SPD).

Pressemitteilung:

04. Juli 2016

Rüdiger Veit ehrt Mitglieder und spricht in Langgöns

Lob und Dankbarkeit für treue Parteimitglieder

Die SPD Langgöns hatte zur Jahreshauptversammlung und zum Sommerfest eingeladen. Gemeinsam mit Rüdiger Veit gratulierte die neue und alte Vorsitzende Anja Asmussen Silke Dralle und Hans-Ulrich Theiss zur 50jährigen Parteimitgliedschaft. Ebenso wurden Otto Schieferstein für 50 Jahre, Lothar Röhrig für 40, Marie Wettengel und Dr. Erik Groß-Fengels für 25 Jahre treu geehrt.

Pressemitteilung:

10. Dezember 2015

Medienworkshop in Berlin: "Eine andere Heimat"

Rüdiger Veit informiert über Jugendmedienworkshop des Bundestages

Der heimische SPD-Bundestagsabgeordnete Rüdiger Veit weist auf den mittlerweile zum dreizehnten Mal stattfindenden Jugendmedienworkshop des Bundestages hin. 30 junge Journalistinnen und Journalisten werden nach Berlin eingeladen, um sich unter dem Titel „Eine andere Heimat“ mit der aktuellen Flüchtlingsproblematik auseinanderzusetzen

Pressemitteilung:

27. November 2015

Finanzielle Beteiligung an Deutschkursen "grober Unfug"

Veit kritisiert geplantes Asylpaket II

Die mit dem sogenannten Asylpaket II beabsichtigte finanzielle Beteiligung der Asyl¬bewerber an den Kosten für Deutsch- und Integrationskurse bezeichnet der Sprecher der AG Migration und Integration der SPD-Bundestagsfraktion, der sozialdemokrati¬sche Abgeordnete Rüdiger Veit, als „groben Unfug.“

Pressespiegel:

23. November 2015

Mehr Druck auf andere EU-Staaten

Gießener Allgemeine Zeitung vom 19.11.2015

Gießen (ta). »Wir werden es schaffen, weil wir es müssen und weil wir es können.« Mit dieser von Applaus begleiteten Feststellung dürfte Kirchenpräsident Dr. Volker Jung die Stimmungslage unter fast allen Anwesenden getroffen haben, als es am Dienstagabend in der Pankratiuskirche um die »Aktuelle Flüchtlingspolitik« ging.

Pressespiegel:

23. November 2015

Hochkarätig besetztes Podium diskutiert in der Pankratiusgemeinde über aktuelle Entwicklung

Gießener Anzeiger vom 19.11.2015

GIESSEN - (xku). Egal ob im Fernsehen, in den Zeitungen oder auf der Straße: Überall wird im Moment über die aktuelle Flüchtlingskrise gestritten. Doch kaum eine Diskussion ist dabei so hochkarätig besetzt wie nun in der Pankratiusgemeinde. Politiker und Kirchenvertreter diskutierten mit dem mitunter engagierten Publikum. Auf dem Podium saß auch Nizaqete Bislimi. Die Anwältin für Ausländer- und Flüchtlingsrecht kam selbst als Verfolgte 1993 aus dem Kosovo nach Deutschland und kennt die Ängste und Nöte der Asylsuchenden daher sehr genau.

Pressemitteilung:

11. November 2015

Rüdiger Veits Position zur Sterbehilfe

Abstimmung im Bundestag

Die Sterbehilfe in Deutschland neu zu regeln, habe ich deshalb für sinnvoll gehalten, weil die rechtliche Grauzone zu groß war, in der sich Ärzte befanden, die ihrem Standesrecht ver-pflichtet sind. Ich habe mich für eine Liberalisierung der bestehenden Sterbehilfe ausgespro-chen und dem Antrag von Renate Künast u.a. zugestimmt, weil ich der festen Überzeugung bin, dass jeder schwerkranke Mensch selbst entscheiden können muss, wann er sein Leiden beenden möchte. Staat und Gesellschaft sollen niemandem vorschreiben, weiter ohne Hoff-nung auf Besserung zu leiden und dabei sich selbst und die pflegenden Angehörigen oft über die Grenzen des Machbaren zu belasten.

Pressemitteilung:

11. November 2015

Zu Besuch in der Bundeshauptstadt

Thema "25 Jahre Wiedervereinigung" von Barbara Czernek

50 politikinteressierte Bürger aus Gießen und Umgebung besuchten auf Einladung des SPD Bundestagsabgeordneten Rüdiger Veit vier Tage die Bundeshauptstadt Berlin. Der Schwerpunkt dieser Reise stand ganz unter dem Thema „25 Jahre deutsche Wiedervereinigung und die DDR“.

Pressemitteilung:

27. Oktober 2015

Landrätin bei Anhörung im Innenausschuss des Bundestages zum Asylbeschleunigungsgesetz

Auf Initiative von Rüdiger Veit

Auf Vorschlag der SPD-Bundestagsfraktion war Landrätin Anita Schneider im Innenausschuss des Bundestages geladen, um zu dem Gesetzesentwurf der CDU/CSU und SPD-Fraktion eines Asylverfahrensbeschleunigungsgesetzes Stellung zu nehmen.
Die Landrätin hob in ihrem kurzen Impulsvortrag zwei ihr wichtige Punkte hervor. Der erste Punkt betrifft die Finanzierung der Länder und Kommunen bei der Unterbringung von Flüchtlingen. So sei es durchaus zu begrüßen, dass der Bund die Kosten bis zur Beendigung des Asylverfahrens mit einer Pauschale von 670 EUR pro Monat und Flüchtling unterstützen will.

Pressespiegel:

07. September 2015

Wir alle sind gefordert

Rüdiger Veit im aktuellen "Vorwärts" über Flüchtlingspolitik

Im aktuellen "Vorwärts" hat sich Rüdiger Veit, Sprecher der Querschnittsarbeitsgruppe Migration und Integration der SPD-Bundestagsfraktion, zur Lage der Flüchtlinge und der Reaktion der Politik geäußert. Er mischt sich damit in die Debatte um eine menschenwürdige Flüchtlingspolitik ein.

Pressespiegel:

21. August 2015

Sigmar Gabriel fordert nach Rundgang durch HEAE Abkehr von Zeltunterkünften

Gießener Anzeiger vom 21.08.2015

GIESSEN - (cr). „Eigentlich trage ich bei einem Besuch in Erstaufnahmeeinrichtungen keine schwarze Krawatte“, versichert Sigmar Gabriel, als er in der Rödgener Straße vor die Presse tritt. Doch der SPD-Chef und Vizekanzler hatte am frühen Morgen vom Tode Egon Bahrs erfahren. Der Trauerflor musste daher noch kurzfristig organisiert werden. Sein erstes Statement gilt denn auch dem „Architekten der deutschen Ostpolitik“.

Pressespiegel:

20. August 2015

Gabriel fordert Kostenübernahme

Frankfurter Rundschau vom 20.08.2015

SPD-Chef Sigmar Gabriel besucht die Erstaufnahme in Gießen und verordnet seiner Partei mehr Engagement für Flüchtlinge. Der Bund müsse die Kommunen finanziell deutlich entlasten. Die Abgeordneten tuschelten noch über ihre Ferienerlebnisse, als Sigmar Gabriel am Dienstagabend in der SPD-Fraktion mit ernster Miene das Wort ergriff. „Wir stehen vor der größten innenpolitischen Herausforderung seit der Wiedervereinigung“, sagte der Parteichef. Die Integration Hunderttausender Flüchtlinge und das Zusammenhalten der deutschen Gesellschaft seien zwei gewaltige Herausforderungen. Vordringlich müssten nun die Kommunen bei der Bereitstellung menschenwürdiger Unterkünfte unterstützt werden. Noch funktioniere vieles nicht. „Das alles wird unser Land verändern“, schloss Gabriel.

Pressespiegel:

20. August 2015

Im O-Ton: Sigmar Gabriel in der Erstaufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge

Gießener Allgemeine vom 20.8.2015

Gießen (fd). Der SPD-Vorsitzende Sigmar Gabriel hat am Donnerstag die Hessische Erstaufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge in Gießen besucht. Am Mittag gab es ein öffentliches Statement und eine kurze Pressekonferenz. Das Statement hören Sie hier im O-Ton.
"Ich bin überzeugt, dass wir das schaffen. Deutschland ist ein richtig kräftiges Land. Wer wenn nicht wir?", sagte der Vize-Kanzler mit Blick auf die Bewältigung der hohen Flüchtlingszahlen. Zuvor hatte er die Einrichtung in Meisenbornweg und jene an der Rödgener Straße besucht. Das komplette Statement hören Sie hier im O-Ton.

Pressemitteilung:

19. August 2015

Rüdiger Veit stimmt für Drittes Hilfspaket für Griechenland

Der sozialdemokratische Abgeordnete Rüdiger Veit erklärt in Berlin anlässlich der Bundestagsdebatte über das Dritte Hilfspaket für Griechenland: „Ich habe letztlich für das Dritte Hilfspaket gestimmt, weil ich es im gesamteuropäischen und im deutschen Interesse für geboten halte, den drohenden Staatsbankrott Griechenlands unbedingt abzuwenden. Griechenland muss gesellschaftlich, wirtschaftlich und finanziell wieder stabilisiert werden. Unkalkulierbare Risiken für die Eurozone, die europäische Stabili¬tät und damit auch die Bürger unseres Landes gilt es abzuwenden. Diese Risiken würden meiner Meinung nach mit einem Grexit eintreten und wären nicht zu verant¬worten. Griechenland sollte aus vielerlei Gründen – auch aus historischen - in der Eurozone gehalten werden.“

Pressespiegel:

29. Mai 2015

Kreisvolkshochschule in Berlin gefragt

GIeßener Anzeiger vom 28.5.2015

KREIS GIESSEN - (ee). Seit nunmehr fünf Jahren gibt es an der Kreisvolkshochschule das bundesweit einmalige Seminar „Deutsch als Unterrichtssprache“. Dies nahm die Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration, Staatsministerin Aydan Özoguz zum Anlass, sich bei einem Besuch in Lich über dieses neuntägige Seminar für ausländische Lehrkräfte, die an einer deutschen Schule unterrichten möchten und dieses Qualifizierungsseminar besuchen, zu informieren. Landrätin Anita Schneider sprach bei der Begrüßung von einem „spannenden Projekt, das wir auf Landes- und Bundesebene schon vorgestellt haben. Wir hoffen, dass es Wellen schlägt, weil es wichtig für eine Gesellschaft ist, die sich verändert, eine Einwanderungsgesellschaft ist“.

Pressespiegel:

06. Mai 2015

Polizisten unter Druck – Lob für Gewerkschaften

Alsfelder Allgemeine Zeitung vom 1.5.2015

Alsfeld (jol). Protest gegen drohende Insolvenz bei Firma Robbe in Grebenhain, Appell zur Aufnahme von Flüchtlingen aus Syrien und die Forderung nach mehr Polizisten prägten die 1. Mai-Kundgebung auf dem Alsfelder Marktplatz.

Der klassische »Tag der Arbeit« hat sich gewandelt, neben einer Bestandaufnahme der Arbeitswelt sind zunehmend politische Themen wichtig. Da lobte Bürgermeister Stephan Paule (CDU) die Gewerkschaften, da warb der Polizei-Gewerkschafter Andreas Grün für Lobbyarbeit in Brüssel und kritisierte der SPD-Kreisvorsitzende Swen Bastian die kreiseigene Sparkasse. Deutlich über 100 Menschen fanden sich zu der Kundgebung vor dem Rathaus ein. Nachdenkliche Songs kamen von den Liedermachern Hareter & Junghans.

Pressespiegel:

06. Mai 2015

Ausstellung über Flüchtlinge: »Es ist sehr emotional«

Alsfelder Allgemeine Zeitung vom 29.04.2015

Alsfeld (mgw). Über 40 Jahre herrscht in Syrien eine Diktatur, die Bevölkerung wird verschleppt und unterdrückt. Aus Angst vor Gewalt fliehen die Menschen. Das erzählte eine Schülerin an der Max-Eyth-Schule.

Mit dem Thema Flüchtlinge und Asyl haben sich Jugendlichen an der Schule beschäftigt und dabei viel gelernt. Am Mittwoch eröffneten sie mit einigen Lehrkräften die Ausstellung »Asyl – ein Menschenrecht«. Als Gast kam auch der Bundestagsabgeordnete Rüdiger Veit, der sich in seiner Arbeit unter anderem mit dem Flüchtlingsthema beschäftigt.

Pressemitteilung:

26. März 2015

Abschlussjahrgang der Alexander-von-Humboldt-Schule im Bundestag

Zu Besuch bei Rüdiger Veit

Im Rahmen ihrer Abschlussfahrt nach Berlin besuchten Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 10 der Alexander-von-Humboldt-Schule in Gießen den Bundestag. Sie folgten einer Einladung des Bundestagsabgeordneten Rüdiger Veit und konnten sich vor Ort im Reichstagsgebäude über das Betätigungsfeld und die politische Arbeit des Abgeordneten informieren.

Pressemitteilung:

24. März 2015

Petition zur Änderung von Arbeitnehmerrechten an Veit übergeben

Petition des Ortsvereins Gießen-Allendorf

Der SPD-Ortsverein Gießen-Allendorf/Lahn hat eine Petition über die Änderungen bei Arbeitnehmerrechten an den örtlichen Bundestagsabgeordneten Rüdiger Veit übergeben. Ortsvereinsvorsitzender Thomas Euler sagte: „Wir stellen zwar fest, dass nach der Novellierung des Arbeitnehmerüberlassungsgesetzes die Leiharbeit zum einen zwar erfreulicherweise weniger wurde. Andererseits jedoch werden zunehmend Aufgaben von Betrieben ausgegliedert, an andere Unternehmen oder an Selbstständige vergeben und damit nicht mehr von eigenen Arbeitnehmern erledigt. So werden gesetzliche und tarifliche Vorgaben für Arbeitnehmer unterlaufen.“ Das beträfe insbesondere die Branchen Bau, Gaststättengewerbe und Krankenhäuser.

Pressemitteilung:

24. März 2015

Workshop für junge Medienmacher im Deutschen Bundestag

Rüdiger Veit informiert

„Der Deutsche Bundestag lädt gemeinsam mit der Bundeszentrale für politische Bildung und der Jugendpresse Deutschland e. V. mittlerweile zum zwölften Mal 30 junge Journalistinnen und Journalisten zu einem Workshop nach Berlin ein“, informierte der heimische Bundestagsabgeordnete Rüdiger Veit über den Workshop.

Pressemitteilung:

19. März 2015

Größtes Entlastungspaket für Kommunen seit Jahrzehnten

Rüdiger Veit begrüßt Entscheidung des Kabinetts

„Wir stehen eng an der Seite der Kommunen“, so der Bundestagsabgeordnete Rüdiger Veit (SPD) nach dem Beschluss des Bundeskabinetts zum Haushalt 2015 und 2016. Die SPD habe mit Sigmar Gabriel und Thomas Oppermann eines der größten Finanzpakete für Kommunen seit Jahrzehnten beschlossen.

Pressemitteilung:

06. März 2015

Grund zum Feiern: Die Quote ist Gesetz!

Internationaler Frauentag 2015

Am 8. März feiern wir einen historischen Frauentag: Es ist der letzte seiner Art, der ohne eine gesetzliche Quote für Frauen in Führungspositionen der Wirtschaft und im Öffentlichen Dienst stattfindet. Der Gesetzentwurf zur Quote von Frauenministerin Manuela Schwesig wurde am vergangenen Freitag im Parlament verabschiedet. Die Zeiten der wirkungslosen freiwilligen Vereinbarungen sind damit endgültig vorbei, erklärt der Abgeordnete Rüdiger Veit.

Pressemitteilung:

26. Februar 2015

Rüdiger Veit: SPD setzt Mietpreisbremse durch

"Wohnungen sind keine reine Ware."

Der Weg für die Mietpreisbremse ist nun endlich frei. Die Union hat ihren Widerstand gestern im Koalitionsausschuss aufgegeben. Das Gesetz wird in der kommenden Sitzungswoche im Deutschen Bundestag verabschiedet. Dazu erklärt der Abgeordnete Rüdiger Veit:

Pressemitteilung:

19. Februar 2015

SPD-Betriebsbesichtigung bei PASCOE – Naturmedizin

Unterwegs im Wahlkreis

Hohen politischen Besuch bekam die Gießener Firma PASCOE-Naturmedizin: Der Vorsitzende des Gesundheitsausschusses im Deutschen Bundestag, Dr. Edgar Franke (SPD), der heimische Bundestagsabgeordnete Rüdiger Veit und Landrätin Anita Schneider besichtigten das heimische Familienunternehmen und besprachen dabei vor allem die zukünftige Richtung der Gesundheitspolitik in Deutschland.

Pressemitteilung:

19. Februar 2015

Rüdiger Veit zu Gast am Landgraf-Ludwig-Gymnasium

Unterwegs im Wahlkreis

Der heimische SPD-Bundestagsabgeordnete Rüdiger Veit besuchte das Landgraf-Ludwig-Gymnasium in Gießen und diskutierte aktuelle Fragen der deutschen und europäischen Flüchtlingspolitik mit 120 Schülerinnen und Schülern des diesjährigen Abiturjahrgangs.

Pressemitteilung:

02. Februar 2015

SPD-Bundestagsfraktion lobt Otto-Wels-Preis zum Thema Israel aus

Kreativwettbewerb für Jugendliche

Vor 50 Jahren haben Deutschland und Israel offiziell diplomatische Beziehungen aufgenommen. Aus diesem Anlass hat die SPD-Bundestagsfraktion einen Kreativwettbewerb für Jugendliche ausgeschrieben. Den Gewinnerinnen und Gewinnern winken Geldpreise und eine Einladung nach Berlin, wie der SPD-Bundestagsabgeordnete Rüdiger Veit mitteilt.

Pressemitteilung:

27. Januar 2015

Unterstützung beim Start ins Berufsleben im Vogelsbergkreis

Rüdiger Veit informiert

In diesem Jahr startet das ESF-Bundesprogramm (Europäischer Sozialfond) zur Berufseinstiegsbegleitung. Mit rund einer Milliarde Euro ist es das finanzstärkste ESF-Programm, das der Bund in der Förderperiode 2014-2020 auflegt. „Viele junge Menschen haben Schwierigkeiten in der Schule, stolpern beim Start ins Berufsleben. Mit der Berufseinstiegsbegleitung gibt es eine Stütze mit deren Hilfe der erfolgreiche Einstieg ins Berufsleben auch für leistungsschwächere Schülerinnen und Schüler gelingen kann“, erklärt der SPD-Bundestagabgeordnete Rüdiger Veit.

Pressemitteilung:

27. Januar 2015

Unterstützung beim Start ins Berufsleben im Landkreis Gießen

Rüdiger Veit informiert

In diesem Jahr startet das ESF-Bundesprogramm (Europäischer Sozialfond) zur Berufseinstiegsbegleitung. Mit rund einer Milliarde Euro ist es das finanzstärkste ESF-Programm, das der Bund in der Förderperiode 2014-2020 auflegt. „Viele junge Menschen haben Schwierigkeiten in der Schule, stolpern beim Start ins Berufsleben. Mit der Berufseinstiegsbegleitung gibt es eine Stütze mit deren Hilfe der erfolgreiche Einstieg ins Berufsleben auch für leistungsschwächere Schülerinnen und Schüler gelingen kann“, erklärt der SPD-Bundestagabgeordnete Rüdiger Veit.

Pressemitteilung:

23. Dezember 2014

Flüchtlingsseelsorger Wilhelmy empfängt Dankeschön in Berlin

Internationaler Tag der Migranten: Veit schlägt Wilhelmy vor

Aus Anlass des Internationalen Tages der Migranten am 18.12.14 hat Staatsministerin Aydan Özoguz den evangelischen Flüchtlingsseelsorger Pfarrer Hermann Wilhelmy auf Vorschlag des Bundestagsabgeordneten Rüdiger Veit ins Auswärtige Amt nach Berlin eingeladen.

Pressemitteilung:

23. Dezember 2014

Karan Kumar von der Gießener Willy-Brandt-Schule beim Planspiel im Bundestag

Planspiel der SPD-Bundestagsfraktion mit 140 Jugendlichen voller Erfolg

Für den 19jährigen Karan Kumar, Schüler der Willy-Brandt-Schule, war "echte" Politik in Berlin angesagt: 140 Jugendliche zwischen 15 und 20 Jahren spielten kürzlich im Deutschen Bundestag das große "Planspiel Zukunftsdialog" der SPD-Bundestagsfraktion.

Pressemitteilung:

22. Dezember 2014

Rüdiger Veit und Anita Schneider besuchen die Hessische Erstaufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge

Unterwegs im Wahlkreis

Begleitet von einer großen Gruppe von Sozialdemokraten besuchten der Bundestagsabgeordnete Rüdiger Veit, Landrätin Anita Schneider und der Integrationsdezernent des Landkreises Dirk Haas die Hessische Erstaufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge. Die Einrichtung ist für die Unterbringung und Betreuung von Asylsuchenden bis zu deren Einweisung an hessische Städte und Gemeinde zuständig. Leiterin Elke Weppler begrüßte die Gäste. Sie erklärte, dass aufgrund der steigenden Flüchtlingszahlen die Erhöhung der Bettenkapazitäten nötig war.

Pressemitteilung:

05. Dezember 2014

Mehr Integration: Abschaffung der Residenzpflicht

Bundestag hat entschieden
Bild: Franz Pfluegl, Fotolia.

Der Bundestag hat die weitgehende Abschaffung der Residenzpflicht für Asylsuchende und Geduldete beschlossen. Betroffene können sich somit nach drei Monaten frei in Deutschland bewegen. Ihre Freizügigkeit ist nicht mehr auf Landkreise und Bundesländer beschränkt.

Pressespiegel:

24. November 2014

Ausstellung zeigt Weg von Kriegen hin zum Frieden

Alsfelder Allgemeine Zeitung vom 19.11.2014

Alsfeld (kl). »Ich habe den Wunsch, dass diese Ausstellung, die ein wesentliches Stück deutscher Zeitgeschichte dokumentiert, auch von den jungen Menschen, von Schulklassen, besucht wird,« wünscht sich Rüdiger Veit.

Pressespiegel:

20. November 2014

Eindrückliches aus „Zeitalter der Extreme“

Lauterbacher Anzeiger vom 20.11.2014

ALSFELD - (gsi). Das 20. Jahrhundert ist den Historikern ein Kurzes: Für sie beginnt es mit dem Ersten Weltkrieg 1914 und endet 1991. Ein Zeitalter der Extreme ist es dennoch: In seiner ersten Hälfte geprägt von Krieg und Leid, Diktatur und Tyrannei, ist die zweite Hälfte ein Beispiel für Aufbau, für Demokratie und Freiheit. Mit diesen Worten eröffneten am Dienstagabend Roman Kubla vom Vorstand der Sparkasse Oberhessen und der Bundestagsabgeordnete Rüdiger Veit eine Ausstellung in der Alsfelder Hauptstelle der Sparkasse, die in 26 Tafeln und 190 Fotos dieses Jahrhundert dokumentiert.

Pressemitteilung:

18. November 2014

Rüdiger Veit eröffnet Ausstellung in Alsfeld

"Demokratie und Diktatur im Zeitalter der Extreme"

Rüdiger Veit eröffnete als Schirmherr in den Räumen der Sparkasse Oberhessen in Alsfeld die Ausstellung "Demokratie und Diktatur im Zeitalter der Extreme".

Pressemitteilung:

14. November 2014

8 Millionen Euro mehr für die Migrationsberatung

SPD-Fraktion setzt sich durch

Mit der Verabschiedung des Bundeshaushaltes 2015 im Deutschen Bundestag Ende November wird es auch eine Reihe von finanziellen Verbesserungen gegenüber dem ursprünglichen Plan der Bundesregierung geben.

Pressemitteilung:

14. November 2014

Mehr BAföG für mehr Chancengleichheit

Am 13.11.2014 im Bundestag beschlossen

Die 25. BAföG-Novelle, die der Deutsche Bundestag am 13. November 2014 in 2./3. Lesung verabschiedet hat, bringt ab dem 1. August 2016 spürbare Verbesserungen für Auszubildende und Studierende.

„Durch die Anhebung der Einkommensfreibeträge um 7 Prozent werden 110.000 junge Er-wachsene zusätzlich von der Förderung profitieren. Das ist eine konkrete Maßnahme für mehr Chancengleichheit“, so der SPD-Bundestagsabgeordnete Rüdiger Veit.

Pressemitteilung:

30. Oktober 2014

Grünes Licht für Modellprojekte „Jugend stärken im Quartier“ in Gießen

Rüdiger Veit freut sich

Die Stadt Gießen kann ab Januar 2015 Modellprojekte zum Übergang von der Schule in den Beruf starten. „Mit seiner Interessenbekundung für das Bundesprogramm ‘Jugend stärken im Quartier‘ hat Gießen Erfolg gehabt“, freut sich der SPD-Bundestagsabgeordnete Rüdiger Veit. Nach Auswertung der 220 Interessenbekundungen erfüllen 200 die Voraussetzungen. Sie werden in Kürze zur Antragstellung aufgefordert.

Pressemitteilung:

24. September 2014

Planspiel Zukunftsdialog 2014 – drei Tage live aus Berlin berichten

SPD-Bundestagsfraktion sucht Nachwuchsjournalistinnen und -journalisten

Die SPD-Bundestagsfraktion ist wieder auf der Suche nach Nachwuchsjournalistinnen und –journalisten für das diesjährige Planspiel Zukunftsdialog. Bereits zum dritten Mal führt die SPD-Bundestagsfraktion in diesem Herbst das Planspiel Zukunftsdialog durch. An drei Tagen lernen 100 Jugendliche zwischen 16 und 20 Jahren die Arbeit der SPD-Fraktion im Deutschen Bundestag hautnah kennen.

Pressemitteilung:

23. September 2014

Mittelhessen zu Gast bei Rüdiger Veit in Berlin

Vier interessante Tage in der Hauptstadt

Auf Einladung des Bundestagsabgeordneten Rüdiger Veit (SPD) machten sich 50 Gäste aus dem Landkreis Gießen und dem Vogelsbergkreis auf den Weg nach Berlin, um die Hauptstadt politisch und historisch kennenzulernen. Voll guter Laune ging die Gruppe dabei zu Werke, nachdem der Gastgeber sie am Bahnhof abgeholt und begrüßt hatte.

Pressemitteilung:

18. Juli 2014

Rüdiger Veit und Pohlheimer SPD besuchen Weltmarktführer A+W

Im Wahlkreis unterwegs

Mitglieder der Fraktionen von SPD und B90/Grüne der Pohlheimer Stadtverordnetenversammlung nahmen kürzlich die Gelegenheit wahr, gemeinsam mit dem SPD-Bundestagsabgeordneten Rüdiger Veit die weltweit operierende Firma A+W zu besuchen. Geschäftsführer Dr. Uwe Schmid begrüßte die Delegation, die unter der Leitung des SPD-Fraktionsvorsitzenden und Bürgermeisterkandidaten Karl-Rainer Philipp stand.

Pressespiegel:

14. Juli 2014

Ausstellung zu Diktatur und Demokratie

Gießener Allgemeine Zeitung vom 12.07.2014

»Diktatur und Demokratie im Zeitalter der Extreme« – so lautet der Titel der Ausstellung, die am Mittwochnachmittag in der Kundenhalle der Sparkasse Gießen im Beisein des Schirmherrn MdB Rüdiger Veit (SPD) eröffnet wurde.

Pressemitteilung:

14. Juli 2014

Rüdiger Veit besucht Abschlussklassen der Alexander-von-Humboldt-Schule

Unterwegs im Wahlkreis

Der sozialdemokratische Bundestagsabgeordnete Rüdiger Veit besuchte die Gießener Alexander-von-Humboldt-Schule und stellte sich im Gespräch den Fragen der Haupt- und Realschulabschlussklassen. Lehrer Frank Reppe begrüßte Veit und erläuterte das Interesse der Schülerinnen und Schüler an der Arbeit und dem Leben eines Bundestagsabgeordneten. Zur Einstimmung wurde ein Film über die Organisation und die Arbeitsweise des Parlaments gezeigt.

Pressemitteilung:

11. Juli 2014

Schirmherr Rüdiger Veit eröffnet Ausstellung zur Geschichte des 20. Jahrhunderts

"Diktatur und Demokratie im Zeitalter der Extreme" noch bis 25.7.2014 in Sparkasse Gießen

Schirmherr Rüdiger Veit eröffnete gemeinsam mit Sparkassenvorstand Peter Wolf die Ausstellung "Diktatur und Demokratie im Zeitalter der Extreme" in der Gießener Sparkasse. Als Festredner gab Prof. Dr. Helmut Berding einen Überblick über den wechselhaften Verlauf des 20. Jahrhunderts. Die Ausstellung ist bis zum 25. Juli 2014 in der Kundenhalle der Sparkasse Gießen zu sehen.

Pressespiegel:

11. Juli 2014

"90 Jahre europäische Geschichte"

Gießener Anzeiger berichtet von der Ausstellungseröffnung "Diktatur und Demokratie"

„In der Geschichtswissenschaft herrscht weitgehend Einigkeit darüber, dass der Erste Weltkrieg ein Epochenwechsel war“, sagte Prof. Helmut Berding am Mittwoch in der Sparkassenzentrale in der Johannesstraße. Gemeinsam mit Peter Wolf, Vorstandsvorsitzender der Gießener Sparkasse, und dem sozialdemokratischen Bundestagsabgeordneten Rüdiger Veit eröffnete er in der Kundenhalle die Ausstellung „Diktatur und Demokratie im Zeitalter der Extreme. Streiflichter auf die Geschichte Europas im 20. Jahrhundert“, die noch bis zum 25. Juli zu sehen ist.

Pressemitteilung:

26. Juni 2014

MS-Selbsthilfegruppe „Wackelpeter“ zu Gast bei Rüdiger Veit

Politisch-historische Reise in die Hauptstadt

Auf Einladung des Bundestagsabgeordneten Rüdiger Veit (SPD) machten sich 30 Mitglieder und Betreuer der Multiple-Sklerose Selbsthilfe Gruppe „Wackelpeter“ aus der Rabenau auf den Weg nach Berlin. Veit löste damit ein Versprechen ein, das er der Gruppe zu ihrem 25jährigen Bestehen im August des vergangenen Jahres gegeben hatte.

Pressemitteilung:

23. Mai 2014

Sonnige und interessante Tage in Berlin

Mittelhessen zu Gast bei Rüdiger Veit in der Bundeshauptstadt

„Diese Reise ist sehr vielfältig. Mein persönliches Highlight war der Besuch im Wirtschaftsministerium, wo wir sehr anschaulich die schwierigen Fragen der Energiewende erklärt bekommen haben“, dieses Fazit zog Dirk Haas aus Buseck, einer von 50 Männer und Frauen aus dem Landkreis Gießen und aus dem Vogelsbergkreis, die auf Einladung des Bundestagsabgeordneten Rüdiger Veit eine Informationsfahrt nach Berlin unternommen hatten.

Pressemitteilung:

22. Mai 2014

„Diese Arbeit bedeutet mir sehr viel"

Rüdiger Veit erneut zum Sprecher der AG Migration und Integration gewählt

Mitte der Woche konstituierte sich die Querschnitts-Arbeitsgruppe „Migration und Integration“ der SPD-Bundestagsfraktion für die laufende Wahlperiode. Der hessische Sozialdemokrat Rüdiger Veit wurde einstimmig zum Vorsitzenden und Sprecher gewählt. Die 2003 gegründete und seitdem von Veit geleitete Arbeitsgruppe bündelt den Sachverstand aus verschie-denen Arbeitsbereichen der Bundestagsfraktion unter dem Aspekt ausländer- und asylrechtlicher Fragen.

Pressemitteilung:

19. Mai 2014

Rüdiger Veit informiert: Ein Jahr in die USA

Austauschprogramm zwischen Bundestag und Congress

Ein Jahr in den USA leben, lernen, studieren oder arbeiten – diese spannende und einzigartige Kombination bietet das Parlamentarische Patenschafts-Programm (PPP).

Rüdiger Veit

Sitemap